Stiftung Faro - Navigation

Kommunikation

Wir kommunizieren situationsgerecht, ehrlich und transparent in genau jener Sprache, für die unser Gegenüber ein Ohr hat.



Forza FARO

Mit dem ehemaligen Rekrutierungszentrum der Armee in Unterwindisch haben wir ein ideales Objekt für die Realisierung unseres neuen Wohnzentrums gefunden. Das erste Halbjar 2019 standen ganz im Zeichen dieses grossen Projekts "Forza" mit dem Ziel, rund 50 Bewohnerinnen und Bewohnern ein neues Zuhause zu schaffen.

Informationen und Impressionen zum Projekt finden Sie in unserer Forza FARO-Zeitschrift.

Jahresberichte

Gerne präsentieren wir Ihnen unseren aktuellen Jahresbericht. Viel Vergnügen beim Lesen

Dafür stehen wir ein,
Tag für Tag.

Wir sichern Menschen mit kognitiven oder psychischen Beeinträchtigungen,
insbesondere auch Menschen mit stark herausforderndem Verhalten,
Wohn- und Arbeitsräume und unterstützen mit Ausdauer ihre Selbständigkeit,
Selbstbestimmung und soziale Integration.

Teilhabe ist Lebensqualität.

WOHNEN

In der Stiftung FARO stehen für knapp 90 Bewohnerinnen und Bewohner Wohn- und Lebensraum zur Verfügung. Hierfür sind unsere Mitarbeitenden an 365 Tagen / 24 Stunden am Tag im Einsatz. Dies auch in anspruchsvollen Lebensphasen der Bewohnenden.

Das gute Zusammenleben in den Wohngruppen ist uns ein zentrales Anliegen:

  • Das Zusammenleben ist gemeinschaftsorientiert
  • Es finden vielfältige, alltägliche Aktivitäten in- und ausserhalb der Gruppe statt
  • Die zeitlichen und räumlichen Strukturen ermöglichen auch Rückzug und Privatsphäre

INTERESSANTE ARBEIT UND SOZIALE INTEGRATION.

GESCHÜTZTE ARBEITSPLÄTZE

In Ateliers, Werkstätten, verschiedenen Gastronomiebetrieben und Partnerfirmen in der Privatwirtschaft stehen für Personen mit einer IV-Rente, die den Anforderungen des Arbeitsmarkts nicht (mehr) genügen, 120 Arbeitsplätze im geschützten Rahmen zur Verfügung. Eine geregelte Tagesstruktur und Arbeitsangebote mit unterschiedlichen Anforderungen dienen dem Erhalt oder der Weiterentwicklung der Arbeitsfähigkeit.

BERUFLICHE MASSNAHMEN

Im Auftrag verschiedener Behörden (IV, Gemeinden und Justiz) führen wir arbeitsintegrative berufliche Massnahmen durch. Dazu gehören:

  • Belastbarkeits- und Aufbautraining
  • Arbeitstraining intern und extern
  • Begleitung am Arbeitsplatz (Supported Education)
  • Job-Coaching

Zudem bilden wir, in Zusammenarbeit mit der IV, in unseren Gastronomiebetrieben, Werkstätten und der Verwaltung Fachkräfte für den 1. Arbeitsmarkt aus.

MITARBEITENDE, DIE MITGESTALTEN.

UNSER TEAM

In der Stiftung FARO arbeiten rund 190 Mitarbeitende in verschiedensten Berufen. Wir sind motiviert, leistungsorientiert und engagiert im Einsatz für und mit Menschen mit Beeinträchtigungen:

  • Unsere Mitarbeitenden übernehmen Verantwortung
  • Sie erhalten Gestaltungsmöglichkeiten in ihrem Tätigkeitsfeld
  • Wir bilden aus und bilden weiter, intern und extern